Datei- und Backupserver einrichten (Teil 1)

Print Friendly, PDF & Email

Teil 1: Grundsystem und rsync-Daemon einrichten

debian

Zur Installation des Grundsystems muss man sich Debian 6.0.6 herunterladen und auf eine DVD brennen.

Hier kannst du ein torrent für Debian bekommen: http://www.debian.org/CD/torrent-cd/

Ich verwende die amd64-DVD zur Installation.

 

Grundsystem installieren

Bei der Installation des Grundsystems solltet ihr

  • die grafische Benutzeroberfläche nicht installieren,
    da diese unnötig Ressourcen während des Betrieben benötigt und ihr ohnehin alle weiteren Konfigurationsschritte auf der Kommandozeile ausführen werdet. Am Ende dieses HowTo wird beschrieben, wie WEBMIN – eine Verwaltungssoftware  – installiert wird. Damit könnt ihr später Euren Server mittels Webbrowser überwachen.
  • die Option „Dateiserver“ auswählen,
    da hiermit alle erforderlichen Pakete zur Einrichtung des samba-Servers installiert werden.
  • die Option „Webserver“ auswählen,
    was die Installation des apache-Webservers bewirkt. Diesen benötigen wir später für die Nutzung von WEBMIN.

Wenn das Grundsystem installiert ist, meldet ihr Euch als User root an. Das root-Passwort habt ihr bei der Systeminstallation selbst vergeben.

 

Vorbereitende Arbeiten

Zuerst müssen wir ein paar vorbereitende Arbeiten durchführen, so dass die weitere Installation reibungslos verlaufen kann.

  • SSH-Zugriff installieren, um

apt-get install ssh openssh-server

jetzt ist auch ein entfernter Zugriff mittels Terminalanwendung möglich

ssh root@192.168.0.30 (hinweis: dies ist die IP-Adresse des Servers)

  • Editor vi installieren

apt-get install vim-nox

  • Midnight Commander installieren

apt-get install mc

  • Sourcen-Liste überprüfen und ggf. anpassen

vi /etc/apt/sources.list

###################################################################

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze main

deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze main

deb http://security.debian.org/ squeeze/updates main contrib
deb-src http://security.debian.org/ squeeze/updates main contrib

# squeeze-updates, previously known as ‚volatile‘
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze-updates main contrib
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze-updates main contrib

#webmin
deb http://download.webmin.com/download/repository sarge contrib
deb http://webmin.mirror.somersettechsolutions.co.uk/repository sarge contrib

###################################################################

  • weitere Pakete installieren

apt-get install binutils cpp fetchmail flex gcc libarchive-zip-perl libc6-dev libcompress-zlib-perl libdb-dev libpcre3 libpopt-dev lynx m4 make ncftp nmap openssl perl perl-modules unzip zip zlib1g-dev autoconf automake1.9 libtool bison autotools-dev g++ build-essential

 

Backupserver mittels rsync-Daemon (rsyncd) einrichten

Rsync kann als Client– und als Serverprogramm genutzt werden. Im Serverbetrieb wird rsync als Daemon laufen gelassen. Man hat dann die Möglichkeit Datensicherungen von seinen Client-Rechnern durchführen zu lassen.

Im Folgenden wird die schrittweise Einrichtung des rsync-Daemons unter Debian Linux 6.0.6 beschrieben.

  • rsync installieren

apt-get install rsync

  • anlegen der /etc/rsyncd.conf

mcedit /etc/rsyncd.conf

###################################################################

motd file = /etc/rsyncd.motd
log file = /var/log/rsyncd.log
pid file = /var/run/rsyncd.pid
lock file = /var/run/rsync.lock

use chroot = no
transfer logging = true
log format = %h %o %l %b
log file = /var/log/rsynd.log
hosts allow = 192.168.0.56      #regelt, welche IP-Adresse auf den rsyncd zugreifen darf, muss nicht gesetzt sein; wenn nicht gewollt, bitte ein # an den Anfang der Zeile setzen.

[backup]
path = /rsyncbackup
comment = Backupserver
gid = rsync
uid = rsync
read only = false
list = yes
auth users = rsync
secrets file = /etc/rsyncd.scrt
strict modes = no

###################################################################

mit F2 speichern und beenden ….

  • anpassen der /etc/default/rsync

mcedit /etc/default/rsync

###################################################################

RSYNC_ENABLE=true

###################################################################

  • Gruppe rsync anlegen

groupadd rsync

  • User rsync als Mitglied der Gruppe rsync anlegen

useradd -g rsync -m rsync

  • Willkommen-Nachricht anlegen

mcedit /etc/rsyncd.motd

###################################################################

rsyncd-Backup Debian 6.0

###################################################################

  • Nutzername und Passwort für den Zugriff auf den rsyncd setzen

mcedit /etc/rsyncd.scrt

###################################################################

#username:password

rsync:rsync

###################################################################

  • Dateizugriffsrechte auf das secrets-file anpassen

chmod 700 /etc/rsyncd.scrt

  • rsync-Daemon starten

/etc/init.d/rsync start

 

Backupserver testen

  • prüfen, ob rsync läuft. Der folgende Befehl listet alle Dateien auf, die auf dem Server im Verzeichnis /rsyncbackup liegen. Die Anfrage taucht auch im Logfile unter /var/log/rsyncd.log auf. Hinweis: Die Ausführung des Befehls wird zu einem Fehler führen, wenn die Option „host allow“ in der /etc/rsyncd.conf gesetzt ist, ggf. ist also vorher die Option zu deaktivieren und der Daemon neu zu starten

rsync -avz rsync@192.168.0.30::backup

root@debiannastest:~# rsync -avz rsync@192.168.0.30::backup

############################################

rsyncd-Backup Debian 6.0

############################################

Password: rsync (bitte eingeben)

receiving incremental file list

drwxrwxrwx 4096 2013/01/13 15:23:14 .

sent 57 bytes received 221 bytes 79.43 bytes/sec

total size is 0 speedup is 0.00

root@debiannastest:~#

 

Webmin installieren

  •  Abhängigkeiten erfüllen

apt-get install perl libnet-ssleay-perl openssl libauthen-pam-perl libpam-runtime libio-pty-perl apt-show-versions python

  • GPG-Key des Repositories speichern

cd /root

wget http://www.webmin.com/jcameron-key.asc

apt-key add jcameron-key.asc

  • Webmin installieren

apt-get update

apt-get install webmin

  • Aufruf der Weboberfläche und anmelden als root:

https://192.168.0.30:10000

Schnappschuss__2013-01-13_15.40.35_.png