Netceiver-Firmware wiederherstellen

Quelle: Reel Multimedia Wiki

mit Windows

Das kleine kostenlose Programm „Win32diskimager“ ist in der Lage, über Windows, das NetCeiver-Image auf die SD-Karte zu schreiben.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Win32DiskImager

  1. Win32diskimager herunterladen, entpacken und starten:
    http://sourceforge.net/projects/win32diskimager/files/latest/download
  2. NetCeiver-Firmware B66 herunterladen und entpacken:
    http://download.reelbox.org/software/ReelBox/netcv/NetCeiver-2012-09-04.img.gz
ältere Version: http://download.reelbox.org/software/ReelBox/netcv/NetCeiver-2011-06-06.img.zip
  (2/1)UPDATE: NetCeiver-Firmware C94:
http://download.reelbox.org/software/ReelBox/netcv/netceiver-firmware_120904-1_all.deb
  1. SD-Karte an den Windows-PC anschließen (Laufwerk merken).
  2. Win32Diskimager starten und NetCeiver-Firmware B66 auswählen.
  3. Wählen Sie nun unter „Device“ das Laufwerk, in dem sich die SD Card befindet.
  4. Starten Sie den Schreibvorgang mit „Write“.

Sie können die SD-Karte nach ca. 2 Min. entnehmen und wieder in den NetCeiver einsetzen.

Weiterlesen
Continue reading...

UUID einer Partition unter Linux ermitteln und zum mounten nutzen

Wenn man die UUID einer Partition unter Linux ermitteln möchte, ist dies ganz einfach mit

blkid

möglich. Das Ergebnis sieht dann in etwa so aus:

root@BM2LTSR66RBin:~# blkid
/dev/sda1: UUID=“5560458c-847a-4cba-abfd-7ef64b4e0182″ TYPE=“ext4″
/dev/sda2: UUID=“93834c7b-1e8c-4157-8116-6d1ba4242199″ SEC_TYPE=“ext2″ TYPE=“ext3″
/dev/sda3: UUID=“ad73c128-bd08-4cd6-ab6c-a4524165c271″ TYPE=“swap“
/dev/sda4: LABEL=“Reel Media Drive“ UUID=“525e7aa9-1f9c-4064-a7e9-0db5cab1bcd0″ TYPE=“ext4″

Die /etc/fstab ist dann entsprechend anzupassen. Im Folgenden Beispiel wird /dev/sda4 mittels UUID gemountet:

UUID=525e7aa9-1f9c-4064-a7e9-0db5cab1bcd0<—–>/media/hd<—–>auto<–>defaults,nofail>0<—–>2

Continue reading...