Print Friendly, PDF & Email

Quo vadis ?!

„Die Entwicklung der letzten 1 bis 2 Jahre war für die Reelbox-Nutzer keine leichte Zeit. Die Reelbox-Weiterentwicklung war beendet. Die Reelbox drohte als Stück Alteisen im Keller zu verschwinden und mit Ihr ein tolles Heimkino-Equipment von der Bildfläche zu verschwinden.“

  „Wer mit der Zeit geht merkt, dass die Box zwischenzeitlich hardwaretechnisch in die Jahre gekommen ist. z.B. merkt man beim Abspielen einer Bluray im zugegebenermaßen nachgerüsteten BD-Laufwerk, dass die CPU etc. den Anforderungen nicht mehr standhält. Auch die oft gewünschte 1080p-Darstellung und ein schickerer Skin/ OSD sind mit der alten Hardware nicht zu bewerkstelligen. Von Kodi, Netflix und Amazon Prime Video-Nutzung ganz abgesehen.“ Wir haben in monatelanger Kleinarbeit mit der nun vorliegenden Entwicklungsversion eine vollständig neue BM2LTS-Lösung auf die Beine gestellt. Sie befindet sich technologisch auf aktuellstem Stand. Wir haben die Long Term Support -Version von Ubuntu (14.04.2) als Grundlage genommen, was uns in die Lage versetzt die Software auch zukünftig gut weiterentwickeln zu können.
Die im Spendenaufruf gesammelten Mittel werden nun für den Einbau in die Test-Reelbox und die Softwareentwicklung investiert. Bilder und Anleitung zur Umrüstung folgen. Weitere Spenden sind willkommen. Webhosting und Client-Lösungen können so bedient werden.

Test-Reelbox/

Referenzgerät

BM2LTS-Donation-1.png  

Software-

Entwicklungsgerät 

entwicklungsgeraet

gesichert


 

Die Idee

Deshalb möchten wir die Möglichkeit schaffen, dass man seine Box auf den aktuellen technischen Stand bringen und somit fit für die Zukunft machen kann. Darüber hinaus soll BM2LTS auch ohne eine eHD-Karte auf einem VDR eingesetzt werden können. Fit für die Zukunft heißt: Anpassung von Soft- und Hardware. Ideen sind willkommen. Hardware:
  • Austausch des Mainboard und der CPU / GPU,
  • Erweiterung des Hauptspeichers auf mindestens 4 GB,
  • Nutzung eines BluRay-Laufwerkes,
  • Alternative für die nicht mehr erhältlichen Box-Netzteile,
  • Austausch des Box-Rückwandbleches,
Ein Beispiel zur Hardwarelösung wäre für Testzwecke ein Intel NUC D54250WYKH mit MCE-Fernbedienung und K400 Tastatur. Software:
  • Anpassung der BM2LTS-Lösung an die o.g. Hardwarelösung
 

Ohne Unterstützung geht es nicht

Die Umsetzung der Idee erforderlich leider nicht nur eine viel Entwicklungszeit, sondern auch erheblichen finanziellen Aufwand. Dafür benötigen wir Eure Unterstützung. Für die Entwicklung benötigen wir ein Entwicklungsgerät mit nachfolgend dargestellter Ausstattung. Die Kosten für dieses Gerät belaufen sich auf 600 €. In der Folge benötigen wir noch ein Testgerät.
Thema erforderliche Hardware
Austausch des Mainboard und der CPU/ GPU Intel NUC D54250WYK ( Intel-NUC-Mainboard mit Core i5-Prozessor und Grafikchipsatz mit ausreichender Rechenleistung für eine HD-Bildausgabe, damit Verzicht auf die eHD-Karte; Ausbau und Einbau in Box vorgesehen) weiterführende Info's
 Erweiterung des Hauptspeichers auf mindestens 4/8 GB Crucial CT51264BF160BJ Arbeitsspeicher 4GB (gesamt 8GB)
Austausch des DVD- zugunsten eines BluRay-Laufwerkes TEAC BD-W26SS-BM3 schwarz
mSATA-SSD Festplatte Crucial CT128M550SSD3 interne SSD 128GB oder Crucial CT256/512M550SSD3 interne SSD 256/512GB
Alternative für die nicht mehr erhältlichen Box-Netzteile noch nicht geklärt, Ideen sind willkommen 🙂
  • Versorgung interner Netceiver und des LCD möglich
  • geräuscharm
Austausch des Box-Rückwandbleches  Rückwandblech wird speziell angefertigt